Streuobstwiesenpflege


Streuobstwiesenpflege
Foto: Miriam Kodek

Streuobstwiesen sind Lebensraum für viele Tierarten, die sich diesem vom Menschen geschaffenen Landschaftstyp angepasst haben.

 

Im Frühjahr bekommen die Obstbäume einen Schnitt. Die Wiesen werden im Spätsommer gemäht und das Heu abgefahren.

Apfelernte
Foto: Ruth Ortweín

In der Zwischenzeit werden Totholzhaufen angelegt, Ausläufer von Brombeeren und Hecken zurückgeschnitten oder abgestorbene Bäume gefällt. Diese werden dann im Herbst durch junge Bäume ersetzt. Nur so können die Strukturen einer Streuobstwiese erhalten werden.

Das macht viel Arbeit über das Jahr. Doch die Ernte der Früchte im Herbst und der daraus gewonnene Saft belohnen für die Mühe.