Das Weidengehölz am Gundhof


Das Gebiet am Gundhof ist einzigartig in unserer Stadt. Es stellt derzeit unser größtes Projekt dar, da wir erst vor kurzem das Angebot erhalten hatten, das Gebiet zu pachten und das Biotop dadurch zu schützen.

Foto: Ruth Ortwein
Foto: Ruth Ortwein

Durch das Weidengehölz fließt der Gundbach und an seinen Ufern stehen Kopfweiden. Diese sorgen im Frühjahr für die Nahrung der frühen Insekten, wie Zitronenfalter oder Hummel. 

Die Wiese, die den Bach umgibt, besteht aus wilden Pflanzen und ist dadurch eine wichtige Nahrungsquelle für unterschiedliche Insektenarten. 

Nistkästen und Reisighaufen sorgen für Nistmöglichkeiten verschiedener Vogelarten. Eine Lehmpfütze versorgt Wildbienen und Schwalben mit Nistmaterial. 

Foto: Ruth Ortwein
Foto: Ruth Ortwein

Da wir erst am Anfang dieses Projekts stehen, wird noch viel Arbeit anfallen, um aus dem Weidengehölz in seiner alten Form ein Biotop zu machen. Geplant ist unter anderem der Bau eines Insektenhotels, die Entfernung fremder Gehölze und die Pflege der Weiden, Wiese und Hecken.

Wir haben vor Schautafeln aufzustellen, um am Trampelpfad Besucher auf die Art des Biotops und seine Wichtigkeit aufmerksam zu machen.