Fledermausschutz


Fledermäuse begegnen uns in unserem täglichen Leben selten. Manchmal sieht man sie in der Dämmerung auf der Jagd nach Insekten am Himmel ihre Kreise ziehen. Dabei leben etwa die Hälfte der 25 in Deutschland vorkommenden Arten im Sommer mitten unter uns. Sie bevorzugen Rollladenkästen oder Dachböden, schlüpfen zwischen Mauerspalten oder unter Dachschindeln, um dort ihre Jungen großzuziehen. Die andere Hälfte nutzt verlassene Spechthöhlen oder Baumspalten alter Bäume. Ihre Winterquartiere liegen oft hunderte Kilometer entfernt in unterirdischen Höhlen oder Stollen, wo es frostfrei ist.

Fledermaushöhle
Foto: Ruth Ortwein

Natürliche Quartiere in Wäldern werden jedoch selten, da strukturreiche Wälder mit Altholzbestand und Lichtungen als Jagdreviere abnehmen. In den Städten werden durch Sanierungsmaßnahmen viele Quartiere unwissentlich zerstört.

Mittlerweile wird durch den Rückgang der Insekten auch die Nahrung knapp.

Das sind Gründe für den starken Rückgang vieler Populationen. Einige waren und sind noch vom Aussterben bedroht. Europaweit sind alle Fledermausarten unter Schutz gestellt.

Fledermauskasten Kontrolle Helmut Ortwein
Foto: Ruth Ortwein

Um den Fledermäusen zu helfen, geeignete Quartiere für ihre Wochenstuben zu finden, haben wir an verschiedenen Stellen im Wald Fledermauskästen angebracht. Dazu kommen noch ein paar Kästen, die zum Überwintern geeignet sind. Diese werden regelmäßig auf ihren Zustand kontrolliert und gereinigt.

Bei unseren Fledermauswanderungen informieren wir zusätzlich über die Lebensweise der einzigen fliegenden Säugetiere.

Verletzte und geschwächte Tiere sowie Findelkinder werden von unseren Fledermausexperten gepflegt und dann wieder ausgewildert.

 

Ausflug einer Fledermaus
Foto: Ruth Ortwein

Tipps für die Erste Hilfe, wenn Sie eine geschwächte oder verletzte Fledermaus finden, erhalten Sie unter folgendem Link.

Der Bundesverband hat eine Fledermaushotline eingerichtet. Dort bekommen Sie Antworten auf (fast) alle Fragen zum Thema Fledermäuse.

In unserer Region ist auch der Fledermausschutz Südhessen aktiv. In diesem Verein sind auch unsere Experten Mitglieder.

Sollten Sie eine in Not geratene Fledermaus finden, wenden Sie sich an unseren "Batman" Wolf Emmer unter der Telefonnummer:

01729947948